Ausflugsziele

Angeln hat eine Menge zu bieten und zahlreiche Ausflugsziele sind eine kleine Reise wert. Entdecken Sie die kleinen Dörfer und großen Städte an Ostsee und Schlei und lassen Sie sich vom Norden verzaubern. Es heißt, dass jeder, der schon einmal an der Ostsee war, immer wieder zurück kehrt.

Ausflugsziele:

 

Kappeln:

Das malerische Hafenstädtchen Kappeln liegt nur etwa 10 Autominuten von Kronsgaard entfernt und bietet neben einer pitoresken Innenstadt auch zahlreiche Restaurants, Cafés und Geschäfte. Von Kappeln aus starten viele Ausflugsfahrten z.B. mit dem Schaufelraddampfer Schleiprinzess.

 

 

 

Arnis:

Klein und überschaubar, aber nicht zu übersehen, das ist Arnis. Bekannt als die kleinste Stadt Deutschland, liegt Arnis direkt an der Schlei, dem wahrscheinlich schönsten Stückchen Ostsee. Das Städtchen liegt auf einer Halbinsel und ist geprägt von Segelschiffen und (Kunst-)Handwerk. Arnis besitzt mehrere Seglerhäfen, vier Werften und eine kleine Schifferkirche von 1673. Malerisch liegen die Fischerhäuschen aus dem 18. und 19. Jahrhundert aufgereiht an der Langen Straße. Die mit Linden gesäumte Straße bildet das Rückgrat des kleinen Ortes.

 

Eckernförde:

Das Ostseebad Eckernförde ist über 700 Jahre alt und liegt am Ende der Eckernförder Bucht zwischen Kiel und Flensburg. Ein Highlight bildet der Eckernförder Hafen mit modernen Yachten,  Segel- und Motorbooten und einer kleinen Kutterflotte, die täglich frischen Fisch am „Fischersteg“ anlandet. Am Hafen finden mehrmals jährlich große Events wie die Aalregatta (Pfingsten), die Sprottentage (Juli) oder das Piratenspektakel (August) u.v.m. statt.

 

Schleswig

Die Wikingerstadt Schleswig punktet durch ihre Lage am Ostseefjord Schlei und ist weithin sichtbar durch den Turm des St.Petri-Doms. Die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk wurden kürzlich in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Das Schloss Gottorf beherbergt das Landesmuseum mit dem Nydamboot und den Moorleichen sowie die Sammlung Horn mit Noldebildern und Barlachfiguren. Der Barockgarten mit dem Globushaus ist nicht nur im Sommer sehenswert. Nicht zu vergessen die kleine Fischersiedlung Holm mit den hübschen kleinen Fischerhäuschen und dem gepflegten Friedhof.

Schleswig ist in jedem Fall einen ausführlichen Ausflug wert.

 

Husum

Literarisch bekannt als die graue Stadt am Meer (Theodor Storm) präsentiert sich Husum heute bunt und quirrlig. Geprägt wird das Stadtbild durch den Tidehafen direkt im Stadtzentrum mit zahlreichen Ladengeschäften, Restaurants und Cafés. Genutzt wird der Binnenhafen heute zunehmend durch historische Schiffe sowie ein Schiffsrestaurant, das ganzjährig geöffnet hat.

 

Kiel

Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein und gehört mit 243.148 Einwohnern zu den 30 größten Städten Deutschlands. Kiel liegt an der Ostsee (Kieler Förde) und ist Endpunkt der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt, dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kiel eignet sich hervorragend für ausgedehnte Shopping-Touren und hat mit zahlreichen Theater und Museen auch kulturell einiges zu bieten.

 

Glücksburg

Glücksburg liegt an der Ostseeküste von Schleswig-Holstein, genauer an der Flensburger Förde zwischen Schleswig und Dänemark. Glücksburg verfügt gleich über mehrere Badestrände wie den Kurstrand Glücksburg, den Strand von Solitüde, den Naturstrand Quellental/ Glücksburg und den großen, breiten Sandstrand „Holnis Drei“ an der Außenförde. Wohl bekanntester Besuchermagnet ist das Schloss Glückburg, ein historisches Wasserschloss und beliebtes Postkarten- und Briefmarken-Motiv. Der Bau der Spätrenaissance wurde 1582 unter Herzog Johann von Schleswig-Holstein-Sonderburg erbaut und gehört heute einer Stiftung.

 

Flensburg:

Bekannt wurde die Fördestadt Flensburg an der dänischen Grenze in Schleswig-Holstein wohl vorallem durch das Kraftfahrt-Bundesamt bei dem so mancher ein ungeliebtes Punktekonto besitzt.

Aber Flensburg hat weit mehr zu bieten. Neben der guten Luft, dem tollen Ausblick vom Museumsberg ins Tal und den feinsandigen Stränden, hält die Förde auch für Aktivurlauber vielseitige Möglichkeiten wie z.B. Segeln, Tauchen, Surfen, Kiten und Angeln ein. Die Flensburger Innenstadt lädt mit einer Fülle von Geschäften und Kaufhäusern vom Südermarkt bis zum Nordermarkt zum Bummeln und Shoppen ein. Entdecken Sie zwischen wunderschönen alten Häusern z.T. noch aus der Gründerzeit die kleinen Boutiquen in der Roten Straße, auf dem Holm und in der Großen Straße.

 

Lübeck:

Die Hansestadt liegt an der Lübecker Bucht, einer Meeresbucht der Ostsee und besticht vorallem durch ihre wunderschönen alten, roten Backsteingebäude. Weltweit bekannt ist „Stadt der sieben Türme“, die auch das „Tor zum Norden“ genannt wird, vorallem für ihre leckere Marzipankunst. Eine der Hauptattraktionen der Hansekönigin ist das Holstentor, welches auch auf dem 50,- Markschein abgedruckt war.


Aktuelles & Informatives

Schwimmbad, Sauna & Co.

Webcam Hasselberg