Wildpferde in der Birk

  • -

Wildpferde in der Birk

Die Koniks, polnisch für Pferdchen oder kleines Pferd, sind eine Ponyrasse aus dem mittel- und osteuropäischen Raum. Die Ponys eignen sich hervorragend als Landschaftspfleger und zeichnen sich durch Robustheit, Anspruchsloigkeit, Fruchtbarkeit und Langlebigkeit aus.

Die Koniks sind bestens geeignet ganzjährig im Freien zu leben und können selbst bei Schnee normalerweise ohne Zufütterung zurechtkommen. Sie gelten daher als die letzten Wildpferde in Deutschland und sind im Naturschutzgebiet “Geltinger Birk” an der nordöstlichen Landspitze Angelns, am Ausgang der Flensburger Förde zu finden. Die Geltinger Birk ist mit einer Gesamtfläche von 773 ha das größte Naturschutzgebiet des Kreises Schleswig – Flensburg.

 

Führungen zu den Wildpferden finden von Juli bis einschl. Oktober immer donnerstags statt.

Treffen um 14.30 Uhr am Parkplatz Mühle Charlotte (beim Kiosk) in Gelting, Goldhoeftberg. Dauer ca. 3 Stunden. Wegstrecke querfeldein ca. 4 – 8 km (je nach Standort der Herde).

Lange Hosen als Insektenschutz und gegen Disteln und Brombeeren, feste Wanderschuhe/-stiefel oder bei Nässe Gummistiefel sind empfehlenswert.


Aktuelles & Informatives

Schwimmbad, Sauna & Co.

Webcam Hasselberg